Monatliches Archiv: November 2017


Ist die Heilung einer ordentlichen Kündigung wegen Zahlungsrückständen durch Ausgleich der Rückstände möglich?

Eine Zahlung rückständiger Mieten innerhalb der Schonfrist des § 569 Abs. 3 Nr. 2 BGB, also bis spätestens zum Ablauf von zwei Monaten nach Eintritt der Rechtshängigkeit der Räumungsklage führt zur Unwirksamkeit einer außerordentlichen Kündigung wegen Zahlungsverzugs. Immer wieder stellt sich für Mieter und Vermieter dann die Frage, ob diese Heilungsmöglichkeit auch bei einer ordentlichen Kündigung wegen Mietrückständen besteht. In seiner Entscheidung vom 20.07.2016 (Az.:...

mehr lesen ...